NeXtGen Study Tour New York, 26.02. - 01.03.2020

Ein Rückblick

New York - die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten und ein "Must See" für jede*n – nicht nur aus der Shopping-Center Branche.

Im Rahmen der GCSP NeXtGen-Tour vom 26.02. bis zum 01.03.2020 machten sich 15 Young Professionals auf den Weg, um mehr als nur Wolkenkratzer, die Wall Street und den Time Square zu erkunden.

"Wir trafen auf einen Charme und eine Atmosphäre, die ihresgleichen suchen.", schwärmt Lukas Jagdfeld, Teilnehmer der Tour. "Es sind gerade der Stadtteil SOHO, aber auch der Chelsea Market, die New York par excellence verkörpern."

Die NeXtGen ist der Nachwuchs der Branche, lebt am Puls der Zeit und kennt die angesagten Trends. Was liegt da näher, als in die Metropole New York zu reisen? Shopping in New York bedeutet nicht nur wahlloses Einkaufen, es bedeutet Erlebnis, Aufenthalt und Genuss.

Es sind vor allem Konzepte wie Eataly auf der 5th Ave oder die DeKalb Market Hall in Brooklyn, die vom Verweilen und Genießen leben. Es sind Konzepte, die in New York gelebt und geliebt werden - und das nicht nur von Touristen.

Der erste Ausflug in die Zukunft der Retail-Industrie begann für die 15 NeXtGens mit der Besichtigung des Walmart Neighborhood Markets in Levittown, New York, der sich auf die technologischen Möglichkeiten eines Supermarkts konzentriert. Bestehend aus Kameras, künstlicher Intelligenz, interaktiven Displays und einem riesigen Rechenzentrum, präsentiert dieser Markt eine Einzelhandelszukunft, die wie Science-Fiction wirkt. Aber dieser Supermarkt ist nicht nur ein glänzendes, neues Objekt, das aus wirtschaftlichen Gründen mit Technologie ausgestattet ist. Es ist eine einzigartige reale Einkaufsumgebung, in der untersucht wird, welche Möglichkeiten künstliche Intelligenz für das Ladenerlebnis bietet, und zudem Ideen für Supermärkte testet und umsetzt.

Alt eingesessene Kaufhäuser - wie etwa das Macy’s oder das Nordstrom - zeigen den Wandel des klassischen Kaufhauses zu einem Erlebniskaufhaus. Anders als in Deutschland wird potenziellen Käufer*innen mehr Zeit gegeben, um sich mit einem Produkt auseinanderzusetzen und es fühlen zu können.

Am meisten ist dies bei Luxuslabels aufgefallen, wie etwa dem Gucci Store in SOHO, getreu dem Motto "It’s SOHO, Baby!" Punktuell gesetzte Akzente sorgten für eine zusätzliche Steigerung der Aufenthaltsqualität. "Eine der Botschaften für uns könnte daher sein: ´Lasst den/die Shopper*in shoppen und erleben, erst dann wird er für Erlebnisse und Angebote empfänglich´.", resümiert und Lukas und erzählt weiter "Ganz anders nimmt man das Westfield World Trade Center wahr, welches versucht, diesen Ort - von so besonderer historisches Bedeutung - durch ein Shoppingcenter wiederzubeleben. Die atemberaubende Architektur der Nachbildung einer Taube erinnert an den Anschlag, den die Stadt im Jahr 2001 erschütterte. Hier handelt es sich nicht um ein klassisches Shopping-Erlebnis, sondern um ein Lebens-Erlebnis. Das unmittelbar daran angrenzende Memorial und Museum zu "9/11" verarbeitet die damaligen Geschehnisse auf besondere Art und Weise. Es ist also ein außergewöhnlicher und einzigartiger Ort für ein Shoppingcenter.

Im Kontrast dazu steht das komplett neu erschaffene Shoppingcenter "Hudson Yards", ein Center innerhalb des noch nicht abgeschlossenen Großprojekts "Hudson Yards". Das Center bildet hierbei den Mittelpunkt und fokussiert dabei jegliche modernen Ansprüche an Daily needs und und Entertainment. Das "The Vessel" ist eine der aktuell am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten in New York und großer Anlaufpunkt. Das wabenartige Gebäude mit Aussichtplattform auf der 16. Etage liegt direkt vor dem Haupteingang des Centers und bietet einen herrlichen Blick auf den Hudson River. Brookfield Properties, einer der weltweit größten Asset Manager, bot uns von seiner Neuentwicklung, dem 1 Manhattan West, zudem einen atemberaubenden Blick über diesen Teil der Stadt."

In den Einkaufsstraßen sind es Läden wie Amazon Go oder der Sonos Konzept Store, die für den deutschen Markt interessant oder sogar revolutionär sein könnten. Unter anderem diese beiden Retail-Konzepte haben die NeXtGen-Gruppe auf der Tour inspiriert und ein neues Verständnis für Aufenthaltserlebnis nähergebracht. Treffend dafür der Slogan: "Erlebnis statt Umsatz pro qm".

"Im Rahmen der Study-Tour haben wir auch die Firmenzentrale der GCSP-Partnerorganisation ICSC besucht. Hier haben wir eine Übersicht über die aktuelle Marktsituation in New York und Nordamerika bekommen. Einblicke in die Büros in der 45. Etage mit der Aussicht auf und über New York haben uns staunen lassen. Ein Besuch beim weltweit tätigen Broker JLL rundeten diese Markteinblicke ab.", berichtet Frederik Walbaum, ebenfalls Teilnehmer der Reise.

Die vielen Einblicke und Führungen der Study-Tour haben den NeXtGens New Yorks Shoppingcenter, Market Halls und Retail-Konzepte nähergebracht. Lukas Jagdfeld erinnert sich "Über die Erlebnisse und Erkenntnisse der Tage konnten wir uns untereinander bei den beiden gesponserten Abendessen der HBB sowie der DI-Gruppe austauschen. Hier konnten wir den Zusammenhalt der NextGen fördern und uns besser kennenlernen; daher nochmals ein großes Dankeschön an die beiden Unternehmen."

Es waren darüber hinaus Touren, wie durch den Central Park, über die Highline oder auch der Besuch des One Times Square Rooftop, die den Teilnehmern der Reise - neben den spannenden Retail-Erfahrungen - nachhaltig in Erinnerung bleiben werden.

New York, New York.

Ein herzliches Dankeschön gilt Friederike Exter, die diese Study-Tour und somit diese unvergesslichen Erlebnisse geplant und umgesetzt hat.

Mai 2020

Lukas Ferdinand Jagdfeld
DI-Gruppe